„Erdenkraft und Sonnenfeuer“
12. Märchen- und Naturerlebnistage im Schöcklland
12. bis 27. August 2017

Mit dem Erzähler Frederik Mellak und Gastkünstler/innen


Biografien der Künstler/innen

„Sonnenfeuer mit Dudelsack“

Sa 12. August 2017 10 Uhr
Schöcklplateau Phantastische Reisen zur Sonne
Erzählkunstwanderung mit Frederik Mellak
Musik: Anna Hrozny, Dudelsack, Harfe, Flöten, Stimme


„Ohne Sonne wäre auf der Erde kein Leben möglich!“
Diese nüchterne Feststellung des Astrophysikers Wolfgang Mattig feiern wir mit berührenden Geschichten und feuriger Musik.
Frederik Mellak führt um das Schöcklplateau und erzählt Märchen aus seinem neuen Buch: „Lichtspruch und Sonnenfeuer“: Was zeichnet eine Tochter der Sonne aus?
„Ich kann alles!“… Auf dem Weg zum inneren wie äußeren Sonnenaufgang ist mancher Ballast abzuwerfen…Die Suche nach dem süßen Marzipanherrn führt eine Frau bis zur Mutter der Sonne. Anna Hrozny lässt zu den Erzählungen ihre Stimme und ihre Instrumente erklingen, leichtfüßig und leidenschaftlich.
„Sie spielt nicht, sie ist Musik!“ A.S.

Treffpunkt: vor dem Alpengasthof, Schöcklplateau
Kosten: Erwachsene 13 € Kinder 7 €
(inkl. Abgabe an den Waldbesitzer)
Mitzubringen: Wanderschuhe, Jause, Sitzkissen (z.B. Regenmantel)
Geeignet für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung: 0650 9108888, frederik.mellak@aon.at

Bei Regenwetter entfällt die Veranstaltung.



„Kinder von Sonne und Erde“

Sa 19. und So 20. August, je 10 Uhr bis max 14 Uhr
Quellenweg St. Radegund am Schöckl Inszenierte Erzählkunstwanderung mit Harfenmusik und Theaterspiel

Frederik Mellak erzählt lichtvolle Geschichten von Sonnenkönigin und Erdendrachen.
„Begrüße alles freundlich, was dir begegnet!“ Dieser Rat der Großmutter rettet einer Prinzessin das Leben. Sie wird Tochter eines Erdendrachen und Herrin der unteren Welt.
Zwischen den Bäumen spielen bunt gekleidete Schauspieler/innen und lassen die Erzählungen von Frederik Mellak lebendig werden. Sandra Macher erfüllt den Wald mit den Klängen ihrer Harfe.

„Besonders faszinierend fand ich, wie schnell sich Erwachsene in Ihren Erzählungen verlieren können. Die stimmigen Schauplätze und die behutsame musikalische Untermalung - eine kostbare Bereicherung im kulturellen Jahreslauf des Schöckllandes“ R. St.
Treffpunkt: gegenüber dem Kursaal St. Radegund
Kosten: Erwachsene 12 € Kinder 6 €
Mitzubringen: Wanderschuhe, Jause, Sitzkissen (z.B. Regenmantel)
Geeignet für: Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren

Anmeldung: 0650 9108888, frederik.mellak@aon.at


Bei Regen verwandeln wir den Feuerwehrsaal (gegenüber Kursaal) mit zahlreichen Tüchern in eine Zauberwelt, und es gibt je um 10 Uhr das volle Programm im Trockenen.


„Drachenberg und Sternenlicht“

Mi 23. und Do 24. August, je 18 Uhr
Lurgrotte Semriach Reisen in eine andere Welt
Erzählkunstwanderung mit Frederik Mellak

Musik: Franz Schmuck, Concheridoo, Didgeridoo, Maultrommel und Stimmimprovisation

Wer die Lurgrotte betritt, gerät unversehens in den Schoß der Erde. Hier verwandelt Wasser groben Fels in die bezaubernden, organischen Formen der Tropfsteine. Der ideale Ort, Geschichten zu hören, in denen Menschen sich wandeln und neu werden.

Frederik Mellak präsentiert Überlieferungen der europäischen Erzählkunst. Der Klangzauberer Franz Schmuck verwandelt die Worte der Märchen in einfühlsame und kraftvolle Klänge. Er spielt auf dem von ihm entwickelten Concheridoo, einer Verbindung von Schneckenhorn und Didgeridoo, auf Maultrommeln, Angklungs und improvisiert mit seiner ausdrucksstarken Stimme. Er erkundet die Welt der Ryhtmen und Klänge, überschreitet spielend Grenzen und formt daraus Neues.

“Die Musik haben wir in diesem unwirklichen Ambiente der Lurgrotte als geradezu fantastisch empfunden und Ihre Präsentation war sehr eindrucksvoll. Die ganze Veranstaltung war ein Erlebnis, an das ich gerne zurück denke.“ S.W. über das Erzählkonzert in der Lurgrotte 2016

Treffpunkt: vor der Lurgrotte Semriach
Kosten: Erwachsene 20 € Kinder 13 €
(Eintritt in die Lurgrotte, Tourismusabgabe Gemeinde Semriach und Höhlenführung im Preis inbegriffen)
Jause bitte selbst mitnehmen
Mitzubringen: Warme Kleidung!!! Wanderschuhe, Klapphocker oder Sitzunterlage
Geeignet für: Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren

Anmeldung: 0650 9108888, frederik.mellak@aon.at



„Erdkluge und Sonnenweise“

Sa 26. August 10 Uhr
Kumberg, Wälder am Fuße des Schöckl Von Hexen, weisen Frauen und lichtvollen Männern

Erzählkunstwanderung mit Frederik Mellak und Mariou
Musik: Maultrommel, Flöten, Waldxylophon und Bachgeflüster


Eine der schönsten Wanderungen im Schöcklland führt von der Pfarrkirche Kumberg durch lichten Laubwald zur ehemaligen Hofmühle und weiter, den Bach entlang, nach Rabnitz. An vielen Plätzen öffnet sich die Sicht auf den Schöckl, aus dieser Perspektive ein wahrhaft imposanter Berg. Frederik Mellak und seine Erzählerkollegin Mariou erzählen an passenden Plätzen humorvolle Geschichten von kauzigen Einsiedlern und launischen Elfen, von hilfreichen Hexen und großzügigen Baumhütern. „Hinein in den Wald, Wunderbares entdecken und Märchen lauschen..., schauen, fühlen, mit allen Sinnen dabeisein ...- ein wahrer Genuss!“ M.Z. nach einer Märchenwanderung August 2016

Treffpunkt: Marktplatz Kumberg, gegenüber Pfarrkirche
Kosten: Eintritt: Erwachsene 12 €, Kinder 6 €
Mitzubringen: Wanderschuhe, Jause, Sitzkissen
Geeignet für: Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung: 0650 9108888, frederik.mellak@aon.at

Bei Regenwetter gibt es eine Märchen - Erzähl - Musik – Performance im Marktgemeindesaal Kumberg.


„Erdenkraft und Sonnenfeuer“

So 27. August 10 Uhr
Haselbach, Steinbauerhof - „Sonnenapfel“ Hofkulturfest mit Frederik Mellak, der Musikgruppe „Steirisch g’mischt“, dem Imker und Biobauern Raini Steinbauer und anderen.

Zum Abschluss der Märchen- und Naturerlebnistage im Schöcklland 2017 wird im Sonnenapfelhof des Biobauern Reini Steinbauer in Haselbach/Eggersdorf aufgespielt. Um 10 Uhr 30 begleitet die „Steirisch g’mischt“, eine rasante Volksmusikgruppe neueren Zuschnitts, Frederik Mellak bei einem Erzählkonzert. Frederik bringt unterhaltsame Geschichten aus der alten Bauernwelt, die als Sehnsuchtsort in vielen von uns weiterlebt.

Nach einer guten BIO-Mittagsjause erzählt Reini Steinbauer auf einer Gartenführung von seinen Bienen und Äpfeln (eingetragene Marke „Sonnenapfel“), die er im Winterlager mit „Mozartmusik“ beschallt und die manch einer mit Genuss verspeist, der sonst auf Äpfel allergisch reagiert. Musik und kreative Überraschungen begleiten die Gäste durch den frühen Nachmittag.


Treffpunkt: Steinbauerhof, Schöcklblickstraße 16, 8063 Brodingberg
Tel.Nr.: 0650/2403823
Kosten: freiw. Spenden für die Musik
Geeignet für: Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Anmeldung: 0650 9108888, frederik.mellak@aon.at

Bei Regenwetter gibt es das volle Programm im überdachten Teil des Steinbauerhofes.



Biografien der Künstler/innen

Anna Hrozny

vielseitige Instrumental- und Vokalmusikerin, seit 2008 Konzerte mit der world-music- Gruppe „fairTRAD“, musikalische Gestaltung von Tanz – und Kunstprojekten, wie „Labyrinthia“ und „Toten Mythen Lebens Tanz“ von Tanztheater TANGRAM, „Quellenzauber und Märchenspiel“ 2011 bis 2016.
Tanz- und Ausdruckspädagogin, Diplom für Dudelsack.

„Sie spielt nicht Musik – Sie ist Musik“, so ein Kollege über Anna.

…feurige und leichtfüßige Musik, die unsere Fantasie unwiderstehlich tanzen lässt…

Sandra Macher

Erster Harfenunterricht mit acht Jahren an der Klostermusikschule.
Ihre Musikalische Ausbildung führte sie nach Maribor und Udine.
Konzerte und Wettbewerbsteilnahmen in verschiedenen Städten Europas.  
Im Juli 2012 schloss sie ihr Konzertfachstudium Harfe (Bachelor) an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz ab.
Seit September 2015 unterrichtet Sandra Macher zusätzlich als Volksschulpädagogin in den Jenaplan-Klassen der Praxisvolksschule der Kirchlich Pädagogischen Hochschule der Diözese Graz-Seckau in Graz.
Sie widmet sich der Vermittlung von Musik (als private Harfenpädagogin) und in diversen Musikprojekten mit Kindern.

Franz Schmuck

Seit 1983 entwickelte er mit der österreichischen Percussion-Pionier-Gruppe “ANGKLUNG“ einen eigenen weltmusikalischen Stil und spielt seit 1987 mit der steirischen Gruppe “BROADLAHN”, die steirische Volksmusik und poetische Lieder mit Elementen von Jazz und Weltmusik verbindet und damit außerordentliche Konzerterfolge verbucht.

Mitwirkung bei weiteren CD- Produktionen: Saitenspiel, Studio Percussion, Monika Stadler, Valdinho Langer, Andreas Safer, K&K String Quartet, Dohr & Sumper, Classic Jazzmer, Volkskunstorchester, Krahfeda, 4 Dimensionen Projekt, Vocal Chordestra, Bonsai Garden Orchestra, Jon Sass,Vico Torriani und Joe Zawinul.

Nach dem Musik-Hoch-Schul-Studium in Graz ist ihm vieles klar, begrifflich und technisch, und doch alles neu. Er liebt es, Grenzen spielend zu überschreiten, die Welt der Rhythmen und Klänge zu erkunden und damit Neues zu formen. Damit beginnt seine permanente musikalische Reise in reale und imaginäre Weltgegenden und im Lauf der Jahre zusammen mit vielen gleichgesinnten Musikern und Bands. Und er fällt immer wieder auf durch sein originelles und einfühlsames Spiel. Na klar, in seiner Rassel sind ja auch Einfüll-Samen.

Mariou

kommt ursprünglich vom Schauspiel und hat nun in der Erzählkunst ihre Liebe gefunden. Die gebürtige Wienerin ist nach einer zweijährigen Weltreise mit ihrer Familie vor beinahe zehn Jahren in Puch bei Weiz gelandet und schreibt neben ihrer Erzähltätigkeit Romane. Organisatorin von „Andersweltzeit“, Erzählkunstfestival im Schatten des mystischen Kulms, November 2016

„Steirische g’mischt“, Leitung: Toni Schiffer

„Steirisch g`mischt” kommt aus Graz Umgebung. Sie spielen und singen am liebsten bei Feiern, Festen im Wirtshaus, am Tanzboden zwischen den Leuten  oder dezent im Hintergrund. Natürlich und ohne Verstärker. Da jede/r von ihnen 2-3 Instrumente spielt, können sie in Streich- (Geigen) und Blasbesetzung spielen: Volksmusik ,aber auch mal einen Oldie, Schlager oder modernere Klänge.