„Zu einem Fluss werden und seinen Traum nicht verletzen…“ Jeux Dramatiques und die inneren Archetypen „Krieger“ und „Magier“

Ein Seminar mit Marion Seidl-Hofbauer und Frederik Mellak
Fr 9.März 2012, 18 Uhr – So 11.März 2012, 13 Uhr
Breitenfelder Hof , Breitenfeld a. d. Rittschein, Oststeiermark


„Krieger lernen aus ihrem Inneren heraus zu handeln und für ihre Überzeugungen einzutreten. Wenn Krieger Kontrolle abgeben und die Vorliebe für ein bestimmtes Ergebnis loslassen, geschehen Wunder. Magier erzeugen wie Regenmacher jene Atmosphäre, in der das Notwendige geschehen kann. Magier haben eine Beziehung zum Leben, wie zu einem potentiellen Liebhaber.“
Aus: Carol S. Pearson, „Der Held in uns“

„Krieger“ und „Magier“ stehen für unterschiedliche Lebenshaltungen, die jede für sich zu bestimmten Zeiten hilfreich und notwendig sind.
An diesem Wochenende werden wir uns spielend mit beiden Archetypen auseinandersetzen.
Sie von verschiedenen Perspektiven betrachten, uns einfühlen, auf ihre Botschaften aufmerksam hinhören und in den Prozess des möglichen Veränderns hineinspüren.
Denn, es gibt viele Straßen des Aufbruchs und viele alte Gewohnheiten, die uns zurückhalten, wie die abschließende Geschichte erzählt.
Die Jeux Dramatiques geben einen wunderbaren Rahmen, in dem jede/r aus sich heraus spielen kann, was in ihm/ihr steckt und was zum Ausdruck kommen will.
Ohne Publikum, ohne Regisseur und Kritik. Jede/r wählt selbst seine/ihre Rollen, verkleidet sich mit einfachen Mitteln und gestaltet diese Rollen, wie es ihr/ihm entspricht.
Märchen, Geschichten, Romanausschnitte, Szenen aus Filmdrehbüchern, Bilder und andere Einstimmungen werden uns zum Spielen anregen.

„Ein kleiner Junge bewundert einen Zirkuselefanten und wundert sich, dass in der Zeit nach der Vorstellung der Elefant am Fuß an einem kleinen Pflock angekettet bleibt. Er zweifelt nicht, dass sich der mächtige Elefant mit Leichtigkeit von einem solchen Pflock befreien und fliehen könnte. Dieses Rätsel beschäftigt ihn bis ins Erwachsenenalter: Was hält den Elefant zurück? Schließlich hört er die Antwort: Der Zirkuselefant flieht nicht, weil er schon seit frühester Kindheit an einen solchen Pflock gekettet ist. Wozu wir in Wirklichkeit fähig sind, finden wir nur heraus, wenn wir es aus ganzem Herzen ausprobieren.“
Aus: Jorge Bucay, Komm ich erzähl dir eine Geschichte

ReferentIn:

Marion Seidl-Hofbauer, Leiterin für Jeux Dramatiques, Ausbilderin der deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jeux Dramatiques, www.jeux.at

Frederik Mellak, hauptberuflich Märchenerzähler und Spielleiter, Co- Leiter eines Moduls der Ausbildung zum Leiter für Jeux Dramatiques.

Ort: Breitenfelder Hof in Breitenfeld/Ilz (Stmk)
Kosten: Seminargebühr 140 € /ermäßigt 120 € + 2 Vollpensionen
Anmeldung: bis 2. März 2012 an: office@jeux.at